World Travel Guides


Vietnam - Facts for the traveller, when to go, events


Facts for the traveller for Vietnam

Stadthalle aus der französischen Kolonialzeit Einreiseformalitäten: Für die Einreise besteht Visumpflicht; die Antragsformulare sollte man sich mindestens vier Wochen vor der Abreise zuschicken lassen. Wenn man schon in Südostasien unterwegs ist, ist es in den meisten Fällen einfacher, sich von einem Reisebüro ein Visum besorgen zu lassen statt sich selbst an die vietnamesischen Botschaften zu wenden. Ein 30-Tages-Visum kostet bei einem Reisebüro in Bangkok 40 US-Dollar.
Zeit: Mitteleuropäische Zeit plus 6 Stunden
Elektrizität: 220V, 50 Hz
Maße und Gewichte: metrisch mit örtlichen Abweichungen
Tourismus: 650 000 Besucher pro Jahr
Gesundheitsrisiken: Denguefieber, Hepatitis, Malaria, Tollwut, Typhus, Tuberkulose und besonders für schwangere Frauen ein geringfügiges Risiko durch in dem Entlaubungsmittel Agent Orange enthaltene Dioxine

When to Go to Vietnam

Es gibt keine gute und keine schlechte Zeit für einen Besuch Vietnams. Wenn es in einer Region kalt und feucht oder brütend heiß ist, dann ist es irgendwo anders sicherlich sonnig und angenehm warm. Im Süden gibt es im Grunde zwei Jahreszeiten, eine feuchte von Mai bis November, wobei Juni, Juli und August die regenreichsten Monate sind, und eine trockene von Dezember bis April. Am mittleren Küstenabschnitt ist es von Juni bis Oktober trocken. Im Norden gibt es dann wieder zwei Jahreszeiten, nämlich kühle, feuchte Winter von November bis April und heiße Sommer von Mai bis Oktober. Im Hochland ist es erheblich kühler als im Tiefland, wobei die Temperaturen im Winter bis auf den Gefrierpunkt fallen können. Zwischen Juli und November besteht in den nördlichen und mittleren Regionen die Möglichkeit von Taifunen.

Man sollte bei der Reiseplanung an das Ende Januar oder Anfang Februar stattfindende Neujahrsfest Tet denken, da das Reisen, auch über die Grenzen hinweg, zu dieser Zeit sehr schwierig ist, Hotels voll sind und viele Dienstleistungen für eine Woche und unter Umständen auch viel länger nicht zur Verfügung stehen.


Vietnam Events

An den vietnamesischen und chinesischen Pagoden werden bei Voll- oder Neumond besondere Gebete gesprochen. An diesen Tagen essen viele Buddhisten nur vegetarische Speisen. Einige der wichtigsten religiösen Feste folgen dem Mondkalender. Zu diesen gehören Tet Ende Januar oder Anfang Februar, das bedeutendste Fest des Jahres, an dem das neue Mondjahr sowie der Anfang des Frühjahrs gefeiert wird; Trung Nguyen im August, das zweitgrößte Fest des Jahres, wenn den umherirrenden Seelen der vergessenen Toten Speisen und Geschenke dargereicht werden; Doan Ngu im Juni, wenn Puppen in Menschenform verbrannt werden, um den Bedarf an Seelen in der Armee des Todesgottes zu decken und Thanh Minh im April, an dem toter Verwandter gedacht wird.


Hosting by: Linux Hosting
Travel Guides | Guides Site Map | Indian restaurant | Daily deals
© WorldGuides 2017. All Rights Reserved!