World Travel Guides


Israel und die palästinensischen Territorien


Gottheit, Old City, Jerusalem

Religion, Politik, (fanatische) Hingabe, Geschichte, soziale Ungerechtigkeit und Soldaten an jeder Straßenecke sind nicht gerade die geeigneten Zutaten für einen Erholungsurlaub. Aber Religion und Geschichte sind genau die Dinge, die jedes Jahr Hunderttausende von Besuchern - und Einwanderern - nach Israel ziehen. Dies ist der Ort, "wo alles begann", ein Land, das die Fantasie eines jeden gläubigen Christen, Juden und Muslimen beflügelt und ein paar von ihnen zu Hass und Gewalt treibt. Es ist das, was in Israel in der Luft liegt, der Gedanke, in den Fußspuren von Gottheiten zu wandeln und die Luft des Messias einzuatmen, was die meisten Besucher hierher führt, und es ist dieselbe konkrete Unfassbarkeit dieser weltgeschichtlich aufgeladenen Atmosphäre, die viele von ihnen enttäuscht wieder abreisen lässt. Wer durch das Eintauchen in die vermeintlich spirituell angereicherte Luft des Heiligen Landes eine Art göttlicher Eingebung erwartet, dem steht ein Schock bevor. Israel ist ein hektisches, teilweise stinkendes, lautes und modernes Land, das den Religionstourismus keinen Deut anders betreibt als beispielsweise Oberammergau: als Geschäft.

Wahrscheinlich werden all diejenigen nach ihrem Urlaub zufrieden abreisen, die ohne Erwartungen und Vorstellungen nach Israel gekommen sind. Sicherlich machen dessen Geschichte und dessen religiöse Bedeutung einen Großteil der Attraktivität des Landes aus, aber damit ist es bei Weitem nicht getan. Man sollte sich Zeit nehmen, um die kosmopolitische Metropole Tel Aviv zu besuchen, bei Elat im Roten Meer zu tauchen, einige der faszinierenden Nationalparks des Landes zu erkunden oder sich stundenlang in der salzigen Stille des Toten Meers treiben zu lassen. Wer Israel zumindest ein bisschen verstehen lernen will, muss sich aus dem Schatten der Vergangenheit lösen und mit den Menschen, etwa dem Busfahrer oder dem Hotelangestellten, ins Gespräch kommen.

Egal wie man diesen Teil der Welt nennt, man tritt immer jemandem damit auf die Füße. Wir haben uns für den Titel "Israel und die palästinensischen Territorien" entschieden, da dies ein ziemlicher Bandwurm ist, wird der Einfachheit halber zumeist die Bezeichnung "Israel" verwendet. Damit sind dann das Gebiet des Staates Israel sowie die umstrittenen Gebiete Westjordanland (West Bank), Golanhöhen und Gazastreifen gemeint.



Introduction
Map
Facts for the traveller
Money & Costs
Attractions
Off the beaten track
Activities
History
Culture
Environment
Getting Around

Hosting by: Linux Hosting
Travel Guides | Guides Site Map | Indian restaurant | Daily deals
© WorldGuides 2017. All Rights Reserved!