World Travel Guides


Honduras


Fassade der Kathedrale am Plaza Morazán, Tegucigalpa, erbaut zwischen 1765 und 1782

Honduras war die ursprüngliche Bananenrepublik und ist auch heute noch eines der am wenigsten entwickelten und industrialisierten Länder Zentralamerikas. Trotz seiner turbulenten politischen Geschichte ist das arme mittelamerikanische Land bisher kaum in das westliche Bewusstsein vorgedrungen, außer während eines kurzen Zeitraums in den Achtzigerjahren als Ausgangspunkt für verdeckte US-amerikanische Operationen. Das entspannte Klima, die natürliche Schönheit und das Fehlen von Massentourismus machen Honduras vor allem für ausreichend mit Anti-Insektenmittel bewaffnete Alternativtouristen interessant, die sich abseits der ausgetretenen Pfade bewegen möchten. Weniger erfreulich ist die Tatsache, dass das Land von einem der schlimmsten Wirbelstürme des 20. Jahrhunderts verwüstet wurde, Hurricane Mitch. Dank internationaler Hilfe ist der Großteil der Schäden inzwischen behoben und Tourismus hat seinen alten Stand wieder erreicht.

Reisewarnung:
Straßenkriminalität erreichte bedenkliche Ausmaße in 1999 und 2000, besonders in San Pedro Sula und Tegucigalpa. Reisende berichten ebenfalls von Überfällen und Vergewaltigungen auf dem Weg zum Wasserfall El Rubi bei Santa Rita de Copán. Präsident Maduro verkündete eine Null-Toleranz-Politik gegenüber Kriminalität und verstärkte die Präsenz von Polizisten und Soldaten zum Schutz der Bevölkerung vor Straftätern.



Introduction
Map
Facts for the traveller
Money & Costs
Attractions
Off the beaten track
Activities
History
Culture
Environment
Getting Around

Hosting by: Linux Hosting
Travel Guides | Guides Site Map | Indian restaurant | Daily deals
© WorldGuides 2017. All Rights Reserved!