World Travel Guides


England


Windmühlen in der untergehenden Sonne, the Cotswolds

Das 20. Jahrhundert hat es mit England nicht sonderlich gut gemeint. Die letzten hundert Jahre waren geprägt vom Sturz des Empires, dem Verlust seiner Handelsbasis und der sturen Weigerung der Nation, sich in ihre neue, weniger bedeutende Rolle in der modernen Welt zu fügen - von der Kolonial-Weltmacht zum zänkischen EU-Mitglied in nur wenigen Jahrzehnten. Aber während das Königshaus arg gebeutelt wurde, gelingt es anderen gestrigen Eckpfeilern des britischen Lebens sich zäh zu behaupten - mit einer Stiff Upper Lip und einem ausgeprägten Sinn für Etikette.

Das Bild Englands als eine beschauliche, ländliche Welt, die irgendwann in den 1930er Jahren eingefroren wurde, als sich das Zusammenleben um Postamt, Pub und Pfarrhaus drehte, wurde spätestens mit der unkontrollierten Ausdehnung der städtischen Randgebiete am Ende des 20. Jahrhunderts ausgelöscht.

Das groß angekündigte "neue" Großbritannien unter Labour-Premierminister Tony Blair verwandelt sich von einer Thatcher-Ödnis in eine Post-Diana-Kuschelecke: Die Queen und Prinz Charles geben sich volksnah, die Spice Girls sind die neuen Gesichter des Feminismus, und ein paar rotzige Brüder mit zusammengewachsenen Augenbrauen sind die größten Posterstars weit und breit. Dennoch, ein Land das einem toupettragenden Exjunkie und Schnulzensänger die Ritterschaft verleiht, kann nicht völlig falsch liegen.



Introduction
Map
Facts for the traveller
Money & Costs
Attractions
Off the beaten track
Activities
History
Culture
Environment
Getting Around

Hosting by: Linux Hosting
Travel Guides | Guides Site Map | Indian restaurant | Daily deals
© WorldGuides 2017. All Rights Reserved!